Junge Frau sitzt gemütlich auf dem Sofa und hört Musik

Energiespartipps für Singles

Wie auch Singles im eigenen Haushalt Energie sparen können

Das Leben als Single ist nicht immer günstig. Durch Fixkosten, die durch Grundgebühren, Internet und vielen mehr entstehen und für Alleinlebende nicht mit anderen teilbar sind, tragen sie umgerechnet höhere Kosten als Paare oder Familien. Dazu kommen Energiekosten, die Singles gleichermaßen verursachen wie Wohngemeinschaften & Co. Darunter fallen besonders Geräte wie Kühlschrank oder Heizung. Wir haben für Sie wichtige Tipps zusammengefasst, wie Sie in einem Single-Haushalt Geld und Strom sparen können.

Tipp 1: Für eine Person reicht ein kleiner Kühlschrank

Eine alleinlebende Person sollte auf die Größe ihrer elektrischen Geräte achten. Da Einzelpersonen weniger gekühlte Lebensmittel als ein Paar oder eine Familie benötigen, kann vor allem der Kühlschrank kleiner sein. Auch auf das Betriebsalter des Gerätes kommt es an. Ist der Kühlschrank bereits zehn Jahre oder älter, ist der Kauf eines neuen Gerätes mit einer hohen Energieeffizienzklasse lohnenswert.

Auch bei Waschmaschinen und Geschirrspülern ist weniger manchmal mehr. Kleinere Geräte sind nicht nur platzsparend, sondern verbrauchen auch weniger Energie. Durch die geringere Ladekapazität muss weniger Wasser erhitzt werden. Auch hier sollte beim Kauf auf das Energieeffizienzlabel geachtet werden.

Tipp 2: Schalten Sie Geräte im Standby-Modus aus

Die geheimen Stromfresser im Haushalt sind Geräte im Standby-Modus. Dies schlägt bei Singles gleich doppelt zu, da sie die Stromkosten allein tragen. Um den Stromverlust zu vermeiden, lohnt sich die Nutzung von schaltbaren Steckdosenleisten. Sind Computer, Fernseher und Stereoanlage nicht im Betrieb, kann mit einem Knopfdruck alles abgeschalten werden.

Tipp 3: Weniger Wohnfläche heißt weniger Heizfläche

Wer allein in einer Wohnung lebt, kann sich die Heizkosten nicht aufteilen, sondern muss alles selbst zahlen. Damit Sie nicht in eine kleinere Wohnung ziehen müssen, um Heizkosten zu sparen, lohnt es sich zu überlegen, welche Räume man vorrangig nutzt. Beispielsweise benötigt das Schlafzimmer lediglich eine Raumtemperatur von 18 Grad. Sie sind den ganzen Tag im Büro und sitzen erst abends auf der Couch? Dann muss die Heizung nicht den ganzen Tag im Betrieb sein. Smarte Heizlösungen, mit denen Sie die Temperatur von unterwegs regeln können oder die zu bestimmten Zeiten die Heizung anschalten, können zusätzlich Geld sparen.

Frau liegt gemütlich mit Hund auf der Couch

Tipp 4: Statt dem Herd oder dem Ofen die Mikrowelle nutzen

Ein Herd oder Backofen ist unersetzlich, wenn für eine ganze Familie gekocht wird. Bereiten Sie sich jedoch eine Mahlzeit nur für sich selbst zu, eignet sich die Mikrowelle. Aus Sicht der Energieeffizienz lohnt sich in Single-Haushalten die Anschaffung einer Mikrowelle. Falls die Mikrowelle im Standby-Modus leuchtet, kann auch beim Ziehen des Netzsteckers oder durch Anbringen einer Steckdosenleiste Strom gespart werden.

Tipp 5: Lassen Sie den Fernseher aus

Keine Sorge, Sie müssen nicht auf Ihre Lieblingsserie verzichten! Um Strom und Geld zu sparen, lohnt sich für Alleinschauer der Wechsel auf Tablet oder Laptop. Diese Geräte verbrauchen weniger Energie als ein Fernsehgerät.

Tipp 6: Benutzen Sie öfters mal den Wasserkocher

Wer öfter den Wasserkocher der Herdplatte vorzieht, kann neben der Zeit auch Strom sparen. Aufgrund des schnelleren Erhitzens des Wassers hat der Wasserkocher einen geringeren Stromverbrauch. Aus diesem Grund können alleinlebende Personen hier richtig Geld sparen.

 

MEIN STROM digital

MEIN STROM digital

Sie wollen wissen, warum Ihr Stromverbrauch so hoch ist? Mit MEIN STROM digital und der iONA-App holen Sie sich Ihren digitalen Stromzähler direkt ins Wohnzimmer und Ihren Stromverbrauch direkt per App auf Ihr Smartphone.