Allgemeine Bedingungen Energieberatung Basis (AGB)

  1. Zustandekommen des Vertrages
    enviaM benötigt zur Durchführung der Energieberatung das vollständig ausgefüllte Auftragsformular des Kunden (Angebot). Der Vertrag wird nach Prüfung des Angebots durch enviaM mit der telefonischen Vereinbarung eines Beratungstermins abgeschlossen (Annahme).

  2. Beratungstermin
    enviaM und der Kunde werden sich zur Durchführung der Energieberatung auf einen Beratungstermin verständigen. Der Kunde wird selbst an dem Beratungstermin teilnehmen oder sich durch eine auskunftsfähige Person vertreten lassen. Der Kunde gewährt dem enviaM-Berater ungehinderten Zugang zu seinen Räumen, den Energieverbrauchs-Messeinrichtungen und gegebenenfalls zu den Heizungsanlagen. Kann der Beratungstermin aus von dem Kunden zu vertretenden Gründen nicht stattfinden, hat der Kunde die hieraus entstehenden Mehraufwendungen zu erstatten. Darüberhinausgehende Ansprüche von enviaM bleiben unberührt.

  3. Mitwirkung des Kunden
    Grundlage für die Energieberatung sind die von dem Kunden übergebenen Unterlagen und gemachten Angaben. Der Kunde hat Unterlagen und Informationen rechtzeitig, spätestens jedoch zum vereinbarten Beratungstermin zur Verfügung zu stellen. Der Kunde trägt dafür Sorge, dass die Unterlagen und seine Informationen vollständig und nach bestem Wissen sachlich richtig sind. Änderungen, Fehler und Korrekturen hat er unverzüglich mitzuteilen. Soweit keine tragfähigen Daten vorliegen, können von enviaM Richtwerte, Prognosen oder Schätzungen der Beratung zu Grundegelegt werden; diese Daten können von den tatsächlichen Verhältnissen abweichen.

  4. Empfehlungen
    Sämtliche im Rahmen der Beratung unterbreiteten Vorschläge und Empfehlungen sind unverbindlich. Es ist Sache des Kunden, deren technische und wirtschaftliche Umsetzbarkeit sowie die daraus resultierenden wirtschaftlichen Folgen im Einzelnen sorgfältig zu prüfen. Die Beratung kann eine detaillierte Planung durch eine Fachfirma nicht ersetzen.

  5. Preise, Rechnungsstellung, Zahlung, Aufrechnung
    Soweit nicht anders vereinbart, enthalten die angegebenen Preise die jeweils gültige gesetzliche Umsatzsteuer. Die Vergütung wird nach Durchführung des vereinbarten Beratungstermins und Zustellung des Beratungsberichts zur Zahlung fällig. enviaM wird hierüber Rechnung legen. Rechnungen sind ohne Abzug zu bezahlen. Der Kunde kann gegen Ansprüche von enviaM nur mit unbestrittenen oder rechtskräftig festgestellten Gegenansprüchen aufrechnen.

  6. Haftung
    Die Haftung von enviaM ist beschränkt auf Schäden aus grob fahrlässigem und vorsätzlichem Verhalten sowie grob fahrlässigem und vorsätzlichem Verhalten ihrer Vertreter oder Erfüllungsgehilfen, außer es handelt sich um Schäden aus einer Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit oder um vorhersehbare vertragstypische Schäden aus der Verletzung vertragswesentlicher Pflichten, bei deren Verletzung die Erreichungdes Vertragszwecks gefährdet wäre (Kardinalpflichten). Die Haftung aus der weder grob fahrlässigen noch vorsätzlichen Verletzung von Kardinalpflichten ist für Folgeschäden ausgeschlossen und im Übrigen in der Höhe beschränkt auf die vereinbarte Vergütung.

  7. Nutzung und Rechte Dritter 
    Der Kunde ist berechtigt die Ergebnisse der Energieberatung, insbesondere den Beratungsbericht, ausschließlich zu eigenen privaten Zwecken zu verwenden. Eine Verwendung zum Zwecke einer gewerblichen Tätigkeit ist nicht gestattet. Die Anfertigungen von Vervielfältigungsstücken (Kopien)des Beratungsberichts ist nur im gesetzlich zulässigem Rahmen erlaubt (§§ 44a ff UrhG). Das Urheberrecht des Verfassers des Beratungsberichts sowie sonstige Schutzrechte Dritter bleiben unberührt.