Wandern ist Energie für die Seele.

Ob spazieren, wandern, laufen oder gehen – ein längerer Ausflug in die Natur lädt Geist und Körper wieder auf. Erkunden Sie zwölf verschiedene Wanderrouten, von leicht bis schwer, von kurz bis lang, für Groß und Klein. Jeden Monat halten wir für Sie eine neue, spannende Strecke parat. Das Beste daran: Sie führen meist direkt zu den kostenfreien oder stark vergünstigten enviaM-Aktionstagen. Wir freuen uns auf Sie!


Januar: Von Thale nach Treseburg

Strecke: 10 km | Gehzeit: ca. 3 h | Schwierigkeit: mittel

Begeben Sie sich auf die Spuren Goethes und tauchen Sie ein in die mystische Atmosphäre aus fantastischen Felsformationen, umgeben vom geheimnisvollen Harzer Märchenwald. Im Sommer laden tiefe Schluchten zwischen Hexensteig und Rosstrappe zum Entdecken ein, die schon den Dichter inspirierten. Doch auch im Winter bietet die Region zahlreiche geräumte Wanderwege mit traumhaften Aussichten auf einen der größten Waldnationalparks Deutschlands.


 Februar: Winterspaziergang im Branitzer Park

Strecke: 4,7 km | Gehzeit: ca. 1 h | Schwierigkeit: leicht

Inmitten des Meisterwerkes exzentrischer Gartenkunst eröffnet sich dem Besucher allerhand Beeindruckendes wie die weltweit einmaligen Erdpyramiden zu Land und zu Wasser. Der Branitzer Park in Cottbus ist ein Gartendenkmal von internationalem Rang, angelegt durch adlige Hände von keinem Geringeren als Hermann Fürst von Pückler-Muskau.Aus dem Nichts geschaffen, zieht der 622 Hektar große Landschaftspark mit seinen fein geschwungenen Erdmodellierungen und elegant geführten See- und Wasserläufen Besucher in seinen Bann und lädt zum Flanieren und Entdecken ein.


März: Thermalbad Wiesenbad nach Warmbad

Strecke: 10,2 km | Gehzeit: ca: 3 h | Schwierigkeit: mittel

Mitten im malerischen Erzgebirge durchbrechen beeindruckende Felsformationen die sanfte Hügellandschaft und verwandeln romantische Flusstäler wie das der Zschopau in aufregende Wanderparcours. Entdecken Sie die einmalige Felsenidylle der Wolkensteiner Schweiz im Landschaftsschutzgebiet Zschopautal. Wandern Sie durch die herrlichen Erzgebirgswälder und gönnen Sie sich im natürlichen Thermalwasser der umliegenden Kur- und Heilbäder eine Auszeit vom Alltag.


April: Rundwanderung zwischen Zöblitz und Pockau 

Strecke: 9 km | Gehzeit: ca. 2,5 h | Schwierigkeit: mittel

Abenteuerlich geht es für Sie über Berg und Tal durch die unberührte Naturlandschaft des mittleren Erzgebirges. Klare Waldluft im Knesenbachtal und prächtige Aussichten von der Talkanzel begleiten Sie auf Ihrem Weg um die „Hohen Steine“. Nehmen Sie sich Zeit, die Schönheit der hiesigen Natur beim Wandern zu entdecken und mal wieder richtig durchzuatmen. Zudem laden die beschaulichen Kleinstädte Pockau-Lengefeld und Zöblitz oder das Freizeitzentrum an der Strobel-Mühle zum Erkunden ein.


Mai: Unterwegs im Leipziger Neuseenland

Strecke: 12,5 km | Gehzeit: ca. 2,5 h | Schwierigkeit: mittel

Der Rundweg um den Cospudener See, die Perle des Leipziger Neuseenlandes, ist eine Strecke zum Verlieben und zum Immer-und-immer-wieder-Laufen. Die Weite des Wassers stets vor Augen, schlendern Sie durch idyllische, naturbelassene Gebiete wie die südlich gelegene Elsteraue oder das Waldgebiet „Neue Harth“. Am Nord- und Ostufer herrscht dagegen bei entsprechenden Temperaturen lebhaftes Strandgetümmel und betriebsames Hafenleben. Beides verspricht Urlaubsfeeling pur! Auf jeden Fall sollten Sie bei schönem Wetter an Ihre Badesachen denken!


Juni: Vom Auensee zum Leipziger Zoo 

Strecke: 5,2 km |Gehzeit: ca. 1 h | Schwierigkeit: leicht

„Mein Leipzig lob’ ich mir!“ Erkunden Sie den Norden von Klein-Paris auf eigene Faust und interpretieren Sie selbst, wie Goethe dies wohl gemeint haben könnte. Ein prachtvolles Rosental ohne Rosen, ein geheimnisvoller Auenwald ohne Hobbits und doch gibt es viel zu entdecken– abenteuerliche Aussichten, seltene Pflanzengattungen bis hinzu exotischen Tieren. Lassen Sie sich überraschen und freuen Sie sich aufeinen abwechslungsreichen Spaziergang durch die grüne Lunge von Leipzig.


Juli: Rundwanderung am blauen Band 

Strecke: 9,4 km | Gehzeit: ca. 3 h | Schwierigkeit: leicht

Diese Route wird Sie ins Staunen bringen: Auf der einen Seite breitet sich die unberührte Natur mit uralten Auenwäldern vor Ihnen aus und lädt Sie ein, in die verträumte Atmosphäre der Elbaue einzutauchen. Auf der anderen Seite erhebt sich die kolossale Stahlkonstruktion von Europas größtem Wasserstraßenkreuz vor Ihnen, welches tonnenschwere Schiffe in gigantischer Länge vom Mittellandkanal über die Elbe führt, damit diese seelenruhig ihre Fahrt im Elbe-Havel-Kanal fortsetzen können.


August: Wanderung zum Harrasfelsen 

Strecke: 6 km | Gehzeit: ca. 1,5 h | Schwieigkeit: mittel

Schritt für Schritt führt Sie diese Wanderung im Takt harmonischer Melodien eingängiger Liebeslieder, begleitet vom rhythmischen Plätschernder Zschopau, zum sagenhaften Harrasfelsen. Wandern Sie bei schönstem Sommerwetter durch die herrliche Erzgebirgslandschaft. Von dem 37 m hohen Felsen genießen Sie einen einmaligen Ausblick über das Zschopautal. Am Ende Ihrer Tour flanieren Sie durch die feinsinnig gestaltete Gartenpracht des Barockschlosses Lichtenwalde.


September: Rundweg um den Bergheider See 

Strecke: 11,7 km | Gehzeit: ca. 3 h | Schwierigkeit: mittel

Hoch hinaus führt Sie die Strecke rund um den Bergheider See nicht,aber dafür durch die scheinbar endlose Weite des ehemaligen Tagebaugebietes Klettwitz-Nord. Nah entlang am Naturschutzgebiet Grünhaus können Sie beobachten, wie Mutter Erde die Natur zurückerobert und seltene Tier- und Pflanzenarten ihre Chance im heute unberührten Lebensraum nutzen. Überragt wird das Naturschauspiel von einem gewaltigen Stahlgiganten, der einstigen Tagebauförderbrücke F60, die Sie am Eingang des Nordstrandes in Empfang nimmt. Ein unvergesslicher Ausblick erwartet Sie hier in 75 m Höhe.


Oktober: Rundweg Grüna – Oberrabenstein – Pleißa – Grüna 

Strecke: 16,2 km | Gehzeit: ca. 4,5 h | Schwierigkeit: schwer

Gesäumt von allerhand Sehenswertem schlängelt sich der Baumgartenweg durch den Rabensteiner Wald – ein naturbelassenes Kleinod inmitten des beschaulichen Erzgebirgsvorlandes am Rande von Chemnitz. Folgen Sieden Spuren des Luftschifferfinders und Oberförsters Georg Baumgarten und erkunden Sie bei einer ausgedehnten Wanderung den nach ihm benannten Rundweg. Dieser führt Sie vorbei an dessen Wirkungsstätten bis hin zu geheimnisvollen Orten wie dem Totenstein.


November: Rundwanderung bei Dessau-Kochstedt  

Strecke: 7,6 km |Gehzeit: ca. 2,5 h | Schwierigkeit: mittel

Treten Sie in die Fußstapfen anhaltinischer Fürsten und Herzöge und erkunden Sie das einzigartige Naturschutzgebiet Mosigkauer Heide im Süden der Stadt Dessau-Roßlau auf einer Rundwanderung um Kochstedt.


Dezember: Ein Tag am Senftenberger See 

Strecke: 5,6 km | Gehzeit: ca. 1,5 h | Schwierigkeit: leicht

Gerade wenn die Luft knackig kalt ist und die kahlen Bäume den Blick freigeben auf die weite Lausitzer Seenlandschaft, lädt die reizvolle Gegend rund um den Senftenberger See zum Erkunden ein. Vielfältige Ein- und Ausstiegsmöglichkeiten auf dem Rundweg entlang des ehemaligen Tagebaus ermöglichen individuelle Streckenlängen je nach Witterung und Kondition. So empfiehlt sich im Winter ein kurzer Ausflug zum Aussichtsturm am Südufer. Im Sommer lohnt sich die komplette Runde zu Fuß oder mit dem Rad und mit erfrischenden Badestopps an den familienfreundlichen Stränden.


  • Ihre Vorteile bei enviaM