Vater und Tochter sitzen in einem Elektroauto

Lademöglichkeiten für Ihre Mietwohnung

So einfach können Sie Ihr E-Auto laden

Elektroauto zuhause laden für Mieter

Ladestation für Ihre Mietwohnung

Um Ihr neues Elektro- oder PlugIn-Hybrid-Fahrzeug zuhause laden zu können, benötigen Sie eine eigene Ladestation oder Wallbox an Ihrem gemieteten Stellplatz. Für Hausbesitzer ist die Realisierung einer eigenen Ladestation relativ einfach umsetzbar. Für E-Autofahrer, die in einer Mietwohnung leben, gestaltet sich eine eigene Ladestation schon etwas schwieriger. 

Bei Neubauten planen Wohnungsunternehmen immer öfter Ladestationen für Elektroautos ein. Bei bestehendes Gebäuden mit Mietwohnungen muss dagegen nachgerüstet werden.

 

Was müssen Mieter bei einer eigenen Ladestation beachten?

Zum 1. Dezember 2020 tritt das neue Wohneigentumsmodernisierungsgesetz (WEMoG) in Kraft. Im Zuge der Neuregelungen für Wohneigentümer wurde ebenfalls das Bürgerliche Gesetzbuch (BGB) geändert. Daraus geht hervor, dass auch Mieter einen Rechtsanspruch auf eine eigene Ladestation am gemieteten Stellplatz haben.

Bei der Entscheidung für eine eigene Ladestation für Elektroautos tragen Mieter zu 100% die Kosten sowie das Betriebsrisiko. Der Vermieter kann die Installation einer Ladestation nur noch in begründeten Fällen, wie beispielsweise Denkmalschutz, untersagen. 


Was muss ich als Mieter tun, um eine eigene Ladestation an meinem gemieteten Stellplatz installieren zu können?

Vor der Installation der Ladestation ist mit dem Vermieter die Art und Weise der Umsetzung zu klären.

Neben den baulichen Veränderungen an der Mietsache (Grund- und Boden, Gebäude, Gebäudeaußenhüllen etc.) und der vollständigen Kostenübernahme durch den Mieter sollte auch eine Regelung für den Fall der Beendigung des Mietverhältnisses mit dem Vermieter vereinbart werden. Nach dem Bürgerlichen Gesetzbuch (BGB) hat der Vermieter das Recht auf einen vollständigen Rückbau, was auch den Rückbau von erdverlegten Kabeln einschließt. Um Unstimmigkeiten am Ende des Mietverhältnisses zu vermeiden, sollte daher neben dem Umgang mit den sichtbaren baulichen Veränderungen auch der Umgang mit den nicht sichtbaren Bauteilen geregelt werden. Mieter haben dabei grundsätzlich die Rückbaukosten zu tragen.

innogy_picto_piggy-bank_p_RGB900 EURO Zuschuss für private Ladestationen bis 11 kW

Ab dem 24. November 2020 können Sie sich eine staatliche Prämie in Höhe von 900 Euro pro Ladepunkt sichern!

Wichtig: Den Förderantrag müssen Sie bei der KfW-Bank stellen. Mehr Informationen zur Förderung

In 5 Schritten zu Ihrer eigenen Ladestation als Mieter:

Elektromobilitaet-Produktfinder

Suchen Sie sich mit unserem  Produktfinder  die Ladelösung für Ihren Stellplatz aus, die am besten zu Ihnen passt.

Abstimmung mit Vermieter

Klären Sie mit Ihrem Vermieter die Art und Weise der Installation einer Ladestation an Ihrem gemieteten Stellplatz.

Halten Sie auch die Regelungen nach Beendigung des Mietverhältnisses schriftlich fest.

informieren

Informieren Sie den Vermieter, dass die beauftragte Elektrofachkraft für die Anmeldung der Ladestation beim Netzbetreiber eine Vollmacht vom Vermieter/Eigentümer benötigt.

Ladestation für Elektroauto

Nach Installation Ihrer neuen Ladestation/Wallbox senden Sie das Inbetriebnahme-Protokoll einfach an enviaM.

Sie haben Fragen? 
Wir helfen Ihnen gerne weiter.

 

Kostenfreie Servicenummer:
0800 3 706070

Montag bis Freitag 7 bis 20 Uhr

E-Mail: elektromobilitaet@enviam.de

Kontaktformular

 

Sie haben Probleme beim Laden an einer öffentlichen Ladesäule?

Dann melden Sie sich unter: 0371-2349 0010.